Unser Engagement für einen verantwortungsvollen Tourismus

Nachhaltige und verantwortungsvolle Reisen anzubieten ist uns ein äusserst wichtiges Anliegen. Chimu Adventures wurde mit der Vision gegründet, lokale Gemeinschaften in Lateinamerika zu unterstützen. Es gibt verschiedene Wege, auf welchen wir unseren Beitrag zu einem verantwortungsvollen und nachhaltigen Tourismus leisten:

  • Wir arbeiten nur mit einheimischen Guides zusammen, um den lokalen Arbeitsmarkt und Tourismus vor Ort zu stärken. Lokale Reiseleiter verfügen ausserdem über ein tiefgründiges Wissen, sowie die Leidenschaft und beste Einsicht in die Kultur des jeweiligen Reiselandes.
  • Wo immer möglich arbeiten wir mit Hotels und Partnern von einheimischen Besitzern zusammen, mit dem Ziel die touristische Infrastruktur vor Ort zu stärken und damit deren Einnahmen in die lokalen Gemeinschaften zurückfliessen.
  • Mit seinem PASS IT ON Programm hat Chimu Adventures in den vergangenen Jahren in mehrere hundert Gemeinschaftsprojekte in ganz Lateinamerika investiert. Das Ziel ist es hier, die lokalen Gemeinschaften zu stärken und beim Aufbau ihrer Infrastruktur für die Zukunft zu unterstützen. Seit 2006 arbeiten wir ausserdem mit der Nichtregierungs-Organisation KIVA zusammen zur Unterstützung und Finanzierung lokaler Kleinunternehmen in Südamerika.
  • In unseren Vorbereitungs-Dokumenten geben wir unseren Kunden Ratschläge und Tipps mit, wie sie die Einflüsse des Tourismus auf die Natur und Umwelt vor Ort, sowie die lokalen Gemeinschaften minimieren können.
  • In unseren Büros ergreiffen wir Massnahmen zur Minimierung des CO2 Verbrauchs für Geschäftsfahrzeuge und einem bewussten Reiseverhalten unseres Personals. Wir unterstützen unsere Angestellten beispielsweise beim Beschaffen eines Fahrrads für den täglichen Arbeitsweg. Momentan legt dadurch fast die Hälfte der Mitarbeiter in unseren Büros den Arbeitsweg zu Fuss oder mit dem Fahrrad zurück. Ausserdem fördern wir intern wo immer möglich papierlose Kommunikation und Arbeitsabläufe.
  • In den Polarregionen arbeiten wir ausschliesslich mit Partnern und kleinen Expeditionsschiffen zusammen, welche einen kleinstmöglichen Einfluss auf diese empfindlichen Ökosysteme haben. All unsere Polar-Partner haben sich den äusserst strengen Sicherheitsregeln und Umweltschutzmassnahmen zur Erhaltung der Arktis wie auch der Antarktis verpflichtet.

In der Antarktis

IAATO – International Association of Antarctica Tour Operators: IAATO ist ein Verband von Reiseveranstaltern, die Reisen in die Antarktis anbieten. Der Verband wurde 1991 gegründet zum Schutz der einzigartigen Natur und Tierwelt. Die IAATO besteht mittlerweile aus mehr als 100 Mitgliedern, die sich entschlossen haben, die Antarktis zu schützen, indem sie höchstmögliche Umwelt- und Sicherheitsrichtlinien beachten und einhalten. Chimu Adventures ist selber Mitglied von IAATO und arbeitet aussliesslich mit Expeditionspartnern zusammen, die ebenfalls Mitglieder sind und sich an die strengen Verhaltensregeln für einen Besuch in der Antarktis halten. Weiterführende Links:

In der Arktis

Nicht nur in der Antarktis sondern insbesondere auch in der Arktis ist uns der Schutz und ein verantwortungsvoller Tourismus in ihren einzigartigen Gegenden ein besonderes Anliegen. Die Organisation AECO – Association of Arctic Expedition Cruise Operators vereint Anbieter von Polarkreuzfahrten und Expeditionen in der Arktis und gibt Massnahmen zur Erhaltung der Umwelt, wie auch dem Schutz der Reisenden vor, wie beispielsweise die strengen Verhaltensregeln im Umgang mit Eisbären oder Walrossen. All unsere Expeditions-Partner in der Arktis sind Mitglieder von AECO. Weiterführende Links:

In Lateinamerika

In Lateinamerika unterstützen wir nachhaltigen Tourismus in dem wir lokale Hotels, Lieferanten und Führer für all unsere durchgeführten Reisen benutzen. Dessen Kentnisse und Leidenschaft für ihr Land werden so an unsere Kunden weitergegeben, sodass diese mehr über Land und Leute erfahren.

PASS IT ON und M.A.D. Project (Make A Difference Project)

Durch unser PASS IT ON Programm profitiereten bereits mehrere hundert Projekte lokaler Gemeinschaften in ganz Lateinamerika von Chimu‘s Unterstützung. Durch die Zusammenarbeit mit NGO´s in ganz Lateinamerika, insbesondere in Peru, tragen wir zur Stärkung lokaler Gemeinschaften bei und unterstützen die Entwicklung der lokalen Infrastruktur für die Zukunft. Seit 2006 arbeiten wir ausserdem mit Kiva (einer bekannten Nichtregierungsorganisation) zusammen und ermöglichen so eine grosse Zahl von Kleinkrediten an lokalen Unternehmen in ganz Südamerika. Mit dem Zugang zu solchen Darlehen können innovative Personen vor Ort ein besseres Leben für sich und ihre Familien schaffen.

Zur Unterstützung diverser Projekte wurde die Non-Profit Organisation M.A.D. Project (Make a Difference Project) ins Leben gerufen. Chimu Adventures unterstützt M.A.D., sodass dort keine Gemeinkosten anfallen und alle Spenden und Mittel aus den Fundraising-Events in vollem Umfang an die Projekte weitergegeben werden können. Alle unterstützten Projekte werden von M.A.D. bezüglich ihrer moralischen und ethischen Zielen und Ergebnissen gründlich recherchiert. Dazu gehören beispielsweise folgende Projekte oder Organisationen:

Mehr Informationen zum M.A.D. Project finden Sie hier: M.A.D. – Make a Difference Project 

Carole Hudson und das Komitee des Project Peru: „Ein großes und herzliches „Gracias“ an alle von euch, die weiterhin solch eine großzügige Unterstützung, Lozalität und Freundschaft bieten- vielen Dank dass ihr uns helft dass unsere kleine Zuflucht weiterhin einer der Orte sein kann wo viele Menschen aus aller Welt glücklich sein können. Danke dass ihr mit uns auf die Achterbahn gesprungen seit, welches das Porject Peru ist und uns die Möglichkeit zu geben das Bewusstsein und Engagement tatsächlich in die Tat umsetzen zu können.”

Unsere Arbeit in Lateinamerika wurde anerkannt vom Australischen Latin America Business Council und ausgezeichnet mit dem Excellence Award für unser Engagement zur Stärkung der lokalen Wirtschaft und Gemeinschaften. Ausserdem ist Chimu Adventures in der Reisebranche als Anbieter nachhaltiger Reisen anerkannt, wie beispielsweise durch responsibletravel.com, infohub.com, ecocompanion.com oder dem südamerikanischen Explorer Club.