Hans Hansson .. warum wir sie mögenSchiffsdatenAusstattungKabinenwarum wir sie mögenSchiffsdatenAusstattung Bordsprache Englisch Passagiere / Besatzung  12/8 Baujahr  1C Eisklasse  1960 (2011 renoviert) Flagge Länge / Breite  26,5 m/ 7,1 m Tiefgang  3,4 m Geschwindigkeit max.  9 Knoten Stromspannung  220 V Steckdosen Zahlungsmittel Kleidung Kabinen Bilder Deckplan Download Schiffsinfo Mit der Hans Hansson IN DIE ANTARKTIS
Bark Europa 1911 unter dem Namen 'Senator Brockes' in Hamburg erbaut, wurde die spätere Bark Europa zunächst als Feuerschiff auf der Elbe eingesetzt. Nach ihrem Verkauf in die Niederlande 1986, wurde das Schiff mit viel Gefühl für Formen und Proportionen in einem Zeitraum von acht Jahren zu einer eindrucksvollen Bark umgebaut. Heute gehört sie zu
Kapitan Khlebnikov Der Eisbrecher Kapitan Klebnikov wurde für den harten Einsatz im Eis Nordsibiriens konzipiert. Erbaut 1981 von der renommierten finnischen Wartsila- Werft, verbindet der Polareisbrecher überzeugende Leistungsdaten und modernste Technologie mit überraschend viel Komfort. Exkursionen werden sowohl mit Zodiacs als auch mit Helikoptern durchgeführt.   Aufenthaltsbereiche und Ausstattung: Restaurant Bars Lounges Brücke Pool Vortragsraum
50 years of victory Die 50 years of Victory ist nuklear betrieben und der zweitstärkste Eisbrecher der Welt. Dank des löffelförmigen Bugs und ihrer gewaltigen Power, ist sie in der Lage, sich ihren Weg durch bis zu 3m dickes Eis zu bahnen. Zwei Nuklear-Reaktoren produzieren gewaltige 75.000 PS. Das Schiff ist mit Sporthalle, Sauna, Innenschwimmbecken, Bibliothek und einem Restaurant
Noorderlicht - Arktiserlebnis mit Charme Die SV Noorderlicht wurde ursprünglich im Jahr 1910 als Dreimastschoner in Flensburg, Deutschland, gebaut. Die meiste Zeit diente die Noorderlicht danach als Feuerschiff auf der Ostsee. 1991 kauften die heutigen Besitzer das Schiff und besserten dieses nach Vorschriften von „Register Holland“ aus. Die Noorderlicht verfügt heute über eine ausgeglichene Zweimast-Schonertakelung,
Rembrandt van Rijn - Segeln in der Arktis Die SV Rembrandt van Rijn wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts als Heringsfänger gebaut und 1994 in den Niederlanden zu einem Dreimast-Passagiersegelschiff umgebaut. Anschliessend segelte sie mehrere Jahre in Spitzbergen und in den Galapagosinseln, bevor Sie 2011 vollständig saniert wurde. Die Kommunikations- und Navigationsausrüstung wurde dabei nach